Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > Sammlungsbestand erschlossen: Gold- und Silbermünzen des Diocletianus

Nachrichten

Sammlungsbestand erschlossen: Gold- und Silbermünzen des Diocletianus

5. Januar 2011

Gold- und Silbermünzen des Diocletianus (66 Münzen) jetzt komplett im IKMK dokumentiert.

Der Gesamtbestand von 38 Goldmünzen und 28 Argentei im Namen des Diocletianus aus der Stammsammlung des Münzkabinetts ist jetzt in Text und Bild online im Interaktiven Katalog des Münzkabinetts verfügbar. Hinzu kommen die beiden goldenen Multipla dieses Kaisers sowie eine Auswahl weiterer Medaillone und Gepräge aus unedlem Metall.

Links:
- Beispiel: Argenteus aus Karthago
- Beispiel: Solidus aus dem Fund von Abukir
- Sämtliche zur Zeit dokumentierten Münzen dieses Kaisers finden Sie hier.

Münzsammlung des Seminars für Alte Geschichte, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. jetzt online

20. Dezember 2017

Seit dem heutigen Tag sind die ersten 96 Münzen (von rund 14.000) der Sammlung des Seminars für Alte Geschichte der Universität Freiburg online. Damit werden die vom Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin gemachten Erfahrungen im Bereich der Digitalisierung im Zusammenwirken mit dem Netzwerk universitärer Münzsammlungen in Deutschland zwecks Erschließung von Einzelsammlungen an deutschen Hochschulen weitergegeben.
Dieses Projekt entstand in Kooperation mit dem Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin: Münzdatenbank und Onlinekatalog nach Vorlage ikmk.smb.museum und mit gemeinsamer Stamm- und Normdatenverwaltung im NUMiD-Netzwerk für das semantische Web.
Der Freiburger IKMK ist der erste der bisher vier Interaktiven Kataloge einer Münzsammlung, welcher bereits in die 2. Generation mit überarbeiteter Gestaltung, neuen Funktionalitäten und responsive Design überführt wurde.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.