Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > Arbeitskreis Experimentelle Numismatik

Nachrichten

Arbeitskreis Experimentelle Numismatik

12.-13. September 2013

16. Treffen des Arbeitskreises Experimentelle Numismatik in Berlin.

12. September 2013, Münzkabinett, Bode-Museum, Museumsinsel und
13. September 2013, Rathgen-Forschungslabor, Schlossstraße 1 A.

Vorläufiges Programm. Änderungen vorbehalten.

Donnerstag 12. September 2013:
Münzkabinett, Bode-Museum, Museumsinsel, Besucherzugang: Am Kupfergraben 1 (Monbijoubrücke)
ab 10 Uhr können durch die Teilnehmer im Münzkabinett (Studiensaal) Karten abgeholt werden, die an dem Tag zum Besuch aller Häuser auf der Museumsinsel berechtigen.

15:00 Treffen der Teilnehmer im Münzkabinett
Begrüßung
Führung durch das Münzkabinett und die Ausstellung im Bode-Museum
(Eventuell) Führung durch die Ausstellung im Alten Museum

18:00 Öffentlicher Vortrag
Prof. Bernhard Weisser, Timo Stingl: Zeitenwende. Die Parther in augusteischer Zeit.

Freitag 13. September:
Rathgen-Forschungslabor, Schlossstraße 1 A

10:00 Begrüßung
Dr. Stefan Röhrs (mit J. Hourmouziadis und T. Stingl): Untersuchung der Zusammensetzung parthischer Münzen

Weitere Beiträge der Teilnehmer und Diskussion

12:00 Mittagessen

13:00 Fortsetzung Beiträge der Teilnehmer und Diskussion

Termine und Ort für nächste Sitzung

17:00 Sitzungsende

Hinweis: Nur der Vortrag am 12. September ist öffentlich, die übrigen Veranstaltungen sind offen lediglich für Mitglieder des Arbeitskreises.

Rückfragen bitte an: b.weisser[at]smb.spk-berlin.de

Münzsammlung des Seminars für Alte Geschichte, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. jetzt online

20. Dezember 2017

Seit dem heutigen Tag sind die ersten 96 Münzen (von rund 14.000) der Sammlung des Seminars für Alte Geschichte der Universität Freiburg online. Damit werden die vom Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin gemachten Erfahrungen im Bereich der Digitalisierung im Zusammenwirken mit dem Netzwerk universitärer Münzsammlungen in Deutschland zwecks Erschließung von Einzelsammlungen an deutschen Hochschulen weitergegeben.
Dieses Projekt entstand in Kooperation mit dem Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin: Münzdatenbank und Onlinekatalog nach Vorlage ikmk.smb.museum und mit gemeinsamer Stamm- und Normdatenverwaltung im NUMiD-Netzwerk für das semantische Web.
Der Freiburger IKMK ist der erste der bisher vier Interaktiven Kataloge einer Münzsammlung, welcher bereits in die 2. Generation mit überarbeiteter Gestaltung, neuen Funktionalitäten und responsive Design überführt wurde.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.