Logo Numismatische Gesellschaft zu Berlin

NUMISMATISCHE GESELLSCHAFT
ZU BERLIN e.V., gegr. 1843

'Belehrung und Unterhaltung im Fache der Münzkunde ...'
(Aus den Statuten der Gesellschaft 1844)

Home > Nachrichten > Ehrenmedaille der Royal Numismatic Society für Bernd Kluge

Nachrichten

Ehrenmedaille der Royal Numismatic Society für Bernd Kluge

21. Dezember 2015

Die Royal Numismatic Society London hat Bernd Kluge, den früheren Direktor des Berliner Münzkabinetts, 2015 mit ihrer Ehrenmedaille ausgezeichnet.

Die Royal Numismatic Society London hat Bernd Kluge, den früheren Direktor des Berliner Münzkabinetts, mit ihrer Ehrenmedaille ausgezeichnet. Andrew Burnett, Präsident der Royal Numismatic Society und früherer Direktor des Münzkabinetts des Britischen Museums, überreichte die von Ian Rank-Broadley geschaffene Medaille auf der Jahresversammlung in London am 15. Dezember 2015. Die 1836 gegründete Numismatic Society London (seit 1904 Royal Numismatic Society) ist die älteste numismatische Vereinigung der Welt und gibt mit dem Numismatic Chronicle ebenfalls seit 1836 eine der international prominentesten laufenden numismatischen Zeitschriften heraus. Seit 1883 verleiht sie ihre Ehrenmedaille jährlich an „some person highly distinguished for services to Numismatic Science”. Die bisherigen deutschen Preisträger waren Theodor Mommsen (1895), Alfred von Sallet (1897), Heinrich Dressel (1908), Max von Bahrfeldt (1912), Kurt Regling (1933), Behrendt Pick (1935), Peter Berghaus (1979), Peter Robert Franke (1988), Maria R.-Alföldi (1995) sowie Gert und Vera Hatz (2003).

Münzsammlung des Seminars für Alte Geschichte, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. jetzt online

20. Dezember 2017

Seit dem heutigen Tag sind die ersten 96 Münzen (von rund 14.000) der Sammlung des Seminars für Alte Geschichte der Universität Freiburg online. Damit werden die vom Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin gemachten Erfahrungen im Bereich der Digitalisierung im Zusammenwirken mit dem Netzwerk universitärer Münzsammlungen in Deutschland zwecks Erschließung von Einzelsammlungen an deutschen Hochschulen weitergegeben.
Dieses Projekt entstand in Kooperation mit dem Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin: Münzdatenbank und Onlinekatalog nach Vorlage ikmk.smb.museum und mit gemeinsamer Stamm- und Normdatenverwaltung im NUMiD-Netzwerk für das semantische Web.
Der Freiburger IKMK ist der erste der bisher vier Interaktiven Kataloge einer Münzsammlung, welcher bereits in die 2. Generation mit überarbeiteter Gestaltung, neuen Funktionalitäten und responsive Design überführt wurde.

weitere Informationen

© 2008 Numismatische Gesellschaft zu Berlin e.V.